Sitzungsberichte, 5. kötet

Első borító
 

Mit mondanak mások - Írjon ismertetőt

Nem találtunk ismertetőket a szokott helyeken.

Más kiadások - Összes megtekintése

Gyakori szavak és kifejezések

Népszerű szakaszok

449. oldal - Description of the Instruments and Process used in the Photographic Self-registration of the Magnetical and Meteorological Instruments at the Royal Observatory, Greenwich.
188. oldal - Dieser wurde nach demAuswaschen vom Filter genommen, und bei 100° getrocknet. Ohne sich zu zersetzen, bläht er sich bei dieser Temperatur auf, und schmilzt theilweise ; zerreibt man ihn in diesem Zustande, so lässt er sich vollkommen austrocknen ; beim Verbrennen schwärzt er sich, und hinterlässt das met.
178. oldal - Lösung, indem sie immer dunkler bis braunroth wird, unter Bildung von Schwefelammonium. Dabei sammelt sich beim Stehen am Boden des Gefässes eine geringe Menge einer neuen krystallinischen Verbindung, die von der färbenden Mutterlauge schwer zu befreien ist, und durch oft wiederholtes Umkrystallisiren gereinigt werden muss. Die Substanz erscheint dann weiss; sie enthält Schwefelcyao, und giebt unter der Luftpumpe getrocknet bei der Analyse: 0,1765 Grm.
175. oldal - Knpstalle auf und giebt beim Kochen den Geruch nach Mesityloxyd, und später nach Ammoniak ; sättigt man die Lösung vor oder nach dem Kochen mit etwas Salzsäure und setzt Eisenchlorid hinzu, so entsteht sogleich eine starke Schwefelcyanreaction.
79. oldal - Bittermandelöls sein. Bei der Einwirkung des Kali und der Luft auf das Benzhydrol entsteht neben diesem Producte nur noch eine kleine Menge eines braunen klebenden Harzes, welches bei der Kalilauge zurückbleibt. Mit Salpetersäure übergössen, färbt sich das Benzhydrol sogleich gelb, auch wenn die Säure verdünnt ist, es schmilzt zu einem Oele, welches auf der Salpetersäure schwimmt. Wendet man eine...
186. oldal - Natron ; aas dem Cyan entsteht Ammoniak, welches fortgeht und in Salzsäure aufgefangen werden kann ' ). Von im Wesentlichen ganz denselben Resultaten ist auch der Versuch begleitet, den Wertheim zur Darstellung seines Allyloxyds vorgeschlagen hat. Senföl und Natronkalk reagiren heftig aufeinander: das Gemenge erhitzt sich bedeutend, und destillirt man, nachdem die Einwirkung einige Zeit gedauert hat, ab, so erhält man ein farbloses Destillat, dem noch ein starker Ammoniakgeruch anhängt, und welches...
180. oldal - Reaction beginnt bei 120 — 130° ('., und braucht, ist sie einmal im Gange, durch weiteres Erhitzen gar nicht unterstützt zu werden. Bei der Anwendung von einfach Schwefelkalium ist das Destillat anfangs wasserklar, die später kommende Portion ist etwas trübe, löst sich aber in der ersten noch klar auf. Es ist nicht schwer zu bemerken, dass, selbst so lange die Flüssigkeit noch klar bleibt, schon eine zweite specifisch schwerere übergeht...
192. oldal - Niedcrschlag wurde wie der erste behandelt; die Analyse der aus diesem gewonnenen, bei 100° C. getrockneten Säure ist unter Nr. II angegeben. Die so dargestellte Säure der Ipecacuanha ist eine amorphe röthlichbraune Masse von stark bitterem Geschmack; sie ist stark hygroskopisch , wesshalb die Bestimmung ihres Wasserstoffgehaltes mit Schwierigkeiten verbunden ist ; sie löst sieh in Aether, leichter in Alkohol und Wasser.
157. oldal - Farben nur etwa ein schwaches '/,„ von allen übrig bleibt. 2. Ganz gegen alles Vermuthen finden sich ferner diese farbigen Sterne durchaus nicht über das ganze sichtbare Himmelsgewölbe gleichförmig und noch viel weniger bezüglich der einzelnen Farben in gleichem Verhältnisse vertheilt vor, sondern es hat in dieser Beziehung ein auffallender höchst beachtenswerther Unterschied statt.
181. oldal - Wendet man zur Darstellung dieser schwefelhaltigen Oele, die sich alle durch einen höchst widerlichen, penetranten Knoblauchgeruch auszeichnen , fünffach Schwefelkalium an , so tritt ausser dem im Anfange erscheinenden ungefärbten, sehr beweglichen Oel, bei gesteigerter Hitze auch ein gelbes, mit viel Wasser übergehendes Oel auf, welches in der Vorlage zu Boden sinkt. Das farblose Oel, welches gesondert werden muss, bevor das Wasser erscheint, hat ziemlich dieselbe Zusammensetzung, wie das eben...

Bibliográfiai információk