Oldalképek
PDF
[ocr errors]

by running. Sa, sa, sa, sa. [Exit: Attendants follow. Gent. A sight most pitiful in the meanest wretch, Pest speaking 72 0f in a_ king! — Thou hast one daughter,

Who redeems nature from the general eurse
Which twain have brought her to. 73
Edg. Hai], gentle Sir!
Geht. Sir, speed you: 7” what ’s y0ur will?
Edg. D0 you hear aught, Sir, 0t‘ a battle toward?
Gänt. Most sure, and vulgar: every one hears thut‚
Which 75 can distinguish sound.
Edg. ' Bat, by your favour,
How near ’s the 0ther army?
Gent. Near, and on speedy foot; the main descry
Stands on the honrly thought. 7
I thank you, Sir: that ’s all.
Gent. Though that the queen 0n special cause is here,
Her army is mov'd on. ’
Edg. I thank you, Sir. [Exit Gent.
Glo. You ever-gentle gods, take my breath from me:
Let not my worser spirit 77 tempt me again
T0' die before you please!
Edg. _ Weil pray you, father.
Glo. Now, good Sir, what are you?

findet; ebenso die folgenden Worte des Gentleman. —— Des Metrurns wegen fügte Steevens vor laying autzmm's duat ein for ein.

70) royal wendet Sh. zur Bezeichnung eines wahren Königs als Epitheton zu Ig‘ng und queen öfter an. So steht in Antony und Cleopatra (A. 5, Sc. 2.) royal queen, und in derselben Seene royal kings. — In Lear’s voriger Rede fehlt smug in den Qs.

’") So ist noch Lebenshoffnung da. ——- Zugleich ist life in seiner gewöhnlichen Bedeutung

das Subject zu dem folgenden it.

Zu past ‚apeaking cf ist pitiful zu ergänzen, ein Anblick, der bei einem Könige über

allen Ausdruck kläglich ist.

Cordelia löst die Natur von dem Fluche, in den sie bei den Menschen durch das aller

Natur hohnsprechende Benehmen Goneril’s und Regan’s gerathen ist; Cordelis. bringt

die Natur und ihre Rechte wieder zu Ehren. ‘

seil. God speed you. An anderen Stellen bei Sh. findet sich diese Begrüssungsformel

und dieser Segenswunsch vollständig.

75) which, für who, gehört zu euer-y 01tfl.

'”‘ Wörtlich: Die hauptsächliche oder gesammte Auskundschsftung beruht auf stündlicher Erwartung. -— So seltsam das auch ausgedrückt ist, so kann der’Sinn doch kein anderer sein, als der: Das feindliche Heer (the 0ther army) kann, nach der Meinung der Kundschafter, in jeder Stunde erscheinen.

'") Bei worser spirit denkt er des vermeintlichen bösen Geistes, der ihn in der Maske eines besessenen Bettlers auf die Klippe bei Dover geführt. ’

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

v

[ocr errors]

Edg. A'most poor man, made tame to fortune’s blows; 78
Who, by the art of known and feeling sorrows, 79
Am prognant t0 good pity. Give me your band,
I ’ll lead you to some biding. SO
Glo. Hearty thanks:
The bounty and the benison 0f heaveh
T0 boot, and boot! 51

[ocr errors]

Glo. Now let thy friendly band Put strength enough to it. [EDGAR iutwposes. Osw. Wherefore, hold peasant,

Dar’st thou support a publish’d traitor? Henne;
Lest that the infection of bis fortune take
Like hold on thee. Let go his arm.

' Edg. Ch’ill n0t let go, 85 zir, without vurther ’casion.

Osw. Let go, slave, er thou diest. ‚

Edg. Good gentleman, g0 your gait,86 and let poor volk paas. And ch’ud ha’ been zwagger’d out of my life, ’t would not ha’ been 20 long as ’t is by a vontnight. 87 Nay, comc not near the old man; keep out, ehe vor’ye,

'"*) d. h. ein Mann, den die Schläge des Schicksals so zahm gemacht, dass er sie geduldig hinnimmt. ' Für diese Lesart der Fol. haben die Qs. die weniger zum Folgenden pas— sende: made lame by etc.

79) art. eigentlich das durch Kunst Beigebrachte, ist dann = Lehre, Unterweisung. — feeling sowows = tief eindringende, auf das Gefühl wirkende Schmerzen. Ebenso steht in Winter‘s Tale (A. 4, So. l.) to whose feeling sorrows I might be some allay. — pregnant to = empfänglich für Etwas.

80) biding = bleibende Stätte. \

EU) und bnot steigert das einfache to boot. Zu dem herzlichen Danke soll noch des Him— mels Segen als eine Zugabe über die andere kommen.

32) Oswald’s Ausruf bezieht sich auf das, was Goneril ihm A. 4, So. 5. gesagt hatte: z'f you du chahce 10 hear of that blind imitor, preferment falls an him that culs him n/f.

33) unhappy ist bei Sh. oft = ungerathen, bösartig.

m) Gedenke in der Kürze deiner Sünden. gehe in dich, ehe du stirbst.

85) Den provinziellen Dialekt, in welchem Edgar seine bäurische Rolle (boldpeasant) durchführt, damit Oswald ihn nicht erkenne, hält Steevens für den der Grafschaft Somerset. Collie: findet Anklänge an nordenglische Idiome darin. Das Charakteristische, besteht hauptsächlich darin, dass für f als Anlaut v, für s aber z gesetzt wird. Für 1 als Pronomen der ersten Person, steht ehe und apostrophirt ah’.

“) Geht Eurer Wege. In diesem Sinne ist gait alterthiimlich und provinziell.

b"l Wenn ich mich aus meinem Leben hätte herausrenommiren lassen wollen, so wäre es um vierzehn Tage kürzer geworden, als es ist.

or ise try 88 whether your costard or my ballow ”9 be the harder. Ch’ill be plain with "you. l Osu). Out, dunghill! Edy. Ch’ill pick your teeth, zir. Come; no matter vor your foins. 9° [The]; fight; and EDGAR knocks him down.

Osw. Slave, thou hast slain me. ~— Villain, take my purse.

If ever thou wilt thrive, bury my body; _

And give the letters, which thou find’st about me,

To Edmund earl of Gloster: seek him out

Upon the English 91 party; —- O, untimely death! “Um. Edg. I know thee well: a serviceable villain;

As duteous to the vices of thy mistress,'

As badness would desire.

Glo. What! is he dead ?

Edy. Sit you down, father; rest you. —— ’
Let ’s see these pockets: the letters, that he speaks of, 92
May be my friends. —— He ’8 dead: I am only sorry
He had no other death’s-man. — Let us see: —

Leave, gentle wax; and, manners, blame us not: 93
To know our enemies’ minds, we rip 9‘ their hearts;
Their papers is more lawful.

[Reada] „Let our reciprocal vows be remembered. You have many opportunities to cut him off; if your will want not, time and place will be fruitfully 95 offered. There is nothing done, if he return the conqueror; then am I the prisoner, and his bed\my gaol, from the loathed warmth whereof deliver me, and supply the place for your labour.

„Your (wife, so I would say)
naifectionate servant,
GONERIL.“

8h) d. h. I wam you, or else try.

89) custard, eigentlich ein grosser Apfel, wird in familiärem Bilde = Kopf, Selriidel,'gebraueht. — ballow, unserm Balken verwandt, = Kniittel, ist das von der Fol. gebrauchte Provinzialwort. —— Die Qs. haben dafür theils bat, theils batter-0, letzteres ein ganz unbekanntes Wort. ‘ ‘

90) foins = Feehterkiiuste.

9') So die Fol. —— Die Qs. habeu British par/y. — Die Qs. und die Fol. setzeu death im Folgenden zweimal. ' .

92) So die Fol. Die Qs. haben lets see his packets || These letters that he speaks of ale.

93) Indem er den Brief erbricht, bittet er das Siegel um die Erlaubniss dazu, und zugleich die feine Sitte (manners), die das Erbrechen fremder Briefe verbietet, um Entschuldigung.

9‘) So die Fol. — Die Qs. haben die bedingte Form we’d rip. — Fiir their papers ist dann der Infinitiv to rip zu suppliren.

95) frail/ally = reichlich7 ergiebig.

« ElőzőTovább »