Alphabete orientalischer und occidentalischer Sprachen

Első borító
Verlag von Hermann Ballhorn, 1880 - 80 oldal
 

Mit mondanak mások - Írjon ismertetőt

Nem találtunk ismertetőket a szokott helyeken.

Más kiadások - Összes megtekintése

Népszerű szakaszok

75. oldal - Det har følgende konsonanter: b, d, d, f, g, h, j, k, l, m, n, p, r, s, t, v, x, z, p; c og q skrives aldrig i noget ord og er overflødige.
75. oldal - thither» ausgesprochen wird, ein oft kaum hörbares d und fasst dieses dth in einen Laut zusammen (die Zunge an den Innenrand der obern Schneidezähne anschmiegend und dann erst zwischen die beiden Zahnreihen vorwärtsschiebend), so hat man ungefähr das isländische 8; z.
53. oldal - Consonanten, welche je nachdem sie am Anfang, in der Mitte oder am Ende eines Wortes stehen...
31. oldal - Schreibfedern, Dinte usw Vgl. WWB. No. 791. Anwendung, oder muss zu den Varianten, den fehlerhaften oder veralteten Charakteren gerechnet werden".
75. oldal - Ort, ausgesprochen. ö (das lange ö) steht zwischen dem deutschen o in wohl und dem englischen o in more. u ist bald gleich dem deutschen ü in hübsch, bald gleich dem deutschen ö in Hölle, öfter, bald (in der Endung ur) gleich dem kurzen e in der Endung er im Deutschen. Viele Nordländer sprechen u auch in der Endung ur wie ü aus.
14. oldal - ... die rhythmische Gliederung der Verse im alttestamentlichen Texte anzudeuten. Hierin ist aber insbesondere eine doppelte Function derselben enthalten, wonach sie in der Grammatik vorzugsweise in Betracht kommen. Der Accent bezeichnet nämlich, ausser dem rhythmischen Verhältniss, zugleich theils das logische Verhältniss jedes Wortes zum ganzen Satze, theils auch die Tonsylbe des einzelnen Wortes.

Bibliográfiai információk